INTERFACE

In ihrer Produktion «INTERFACE» arbeitet Béatrice Goetz mit der MIR Compagnie, mit DJ und Soundentwickler Janiv Oron und der Multimedia-Künstlerin Permi Jhooti zusammen. In einer Blackbox durchziehen Hightech-Kameras den Raum mit unsichtbaren Feldern und geometrischen Körpern. In diesen interaktiven, nicht-sichtbaren Strukturen tanzen acht Tänzer*innen aus dem urbanen, zeitgenössischen und klassischen Tanz. Ihre Bewegungen werden zeitgleich in elektronische Sounds umgewandelt. Jede Formation wird damit durch die tänzerische Dynamik zur Klanginstallation und Musik. DJ, Multimedia-Künstlerin und Tänzer*innen bilden ein musikalisch/tänzerisches Live-Setting, gleich einer lebenden Soundbox, das die Unmittelbarkeit des Augenblicks im Hören und Sehen synchronisiert.

Beteiligte

Choreografie / Leitung Béatrice Goetz
Tanz Adrien Boissonnet, Coskun «Tuff Kid» Erdogan, Natalie Mathys, Björn «Buz» Meier, Toschkin Schalnich, Chantal Sieber, Pascale Utz, Marco «Lupo» Volta
Musik / Live-DJ Janiv Oron
Multimedia Technik Permi Jhooti
Licht Tobias Voegelin, Kim Kästli
Ausstattung Marion Menziger , Jessica Kube
Management Tanja Schmid
Ernst Göhner Stiftung Fachausschuss Theater und Tanz Schweizerische Interpretenstiftung Stanley Thomas Johnson Stiftung